FELU - Fellnasenhilfe Ungarn

      Raiffeisenbank Aichfeld                                           IBAN: AT37 3834 6000 0018 0117

Willkommen auf unserer Homepage!

 Wie enstand Felu-Fellnasenhilfe Ungarn?

Wir sind ein gemeinnütziger Tierschutzverein mit Sitz im Murtal/Steiermark. Martin und Tanja sind schon einige Jahre im Auslandstierschutz tätig gewesen und haben immer gesagt: " Wenn uns mal was in die Hände fällt wofür es sich lohnt einen eigenen Verein anzumelden, werden wir das tun!".


Nachdem wir einen schweren Start hatten, haben wir nun das Richtige Projekt für uns gefunden.

Nicht weit entfernt von Budapest liegt die Tötungsstation Szentendre die von einer 86 jährigen Dame namens Vilma betreut wird, sie gibt seit 16 Jahren alles für die Hunde und hat es auch geschafft das dort nicht mehr getötet wird. Es muss die Anzahl der dort untergebrachten Hunde trotzdem gering gehalten werden, den sollte mal kein Platz mehr sein kann es passieren dass Platz geschafft wird. Somit geben auch wir unser Bestes die Hunde von dort mit liebevollen Familien in Kontakt zu bringen, unterstützen mit Futter und mit viel Hingabe natürlich auch :)! Der dort angestellte Hundefänger ist einer der menschlichsten seiner Art, er versucht auch alle Fellnasen ohne Schlinge einzufangen damit sie nicht in Panik geraten. Man sieht es auch am Umgang mit den Hunden dass auch ihm viel daran liegt ihnen nicht noch mehr Leid zuzufügen. 

Unser großes Ziel ist es einen Gnadenhof in Ungarn aufzubauen und dort vielen Fellnasen eine Unterkunft bieten zu können.


Unser Team besteht nur aus ehrenamtlichen Helfern, die einen Großteil ihrer Freizeit investieren um den Fellnasen und den Menschen vor Ort zu helfen. Wir alle machen unsere Arbeit aus tiefstem Herzen.

Für uns ist es nicht nur ein Hobby sondern eine Berufung, Tierschutz muss man leben <3! 

Im Menü findet Ihr unsere Projekte im einzelnen detailliert erklärt, mit Fotos und vorstellen der einzelnen Verantwortlichen.

Wir hoffen vielen Fellnasen noch ein schönes Leben bieten zu können und auch einen vollen Bauch.  

Dazu sind wir auch auf euch angewiesen, ob Geldspenden, Sachspenden oder freiwillige Helfer - ein jeder Einzelne wird gebraucht!

Ein weiteres Ziel wird es in Zukunft sein in Österreich Obdachlosen mit Hunden oder Menschen in finanziellen Notlagen mit Hunden zu helfen und ihnen mit Futter oder auch anfallenden Tierarztkosten zu unterstützen.